Architektur

Eine architektonische Reise
von göttlichen Bauten hin zu den Bauten der Götter.

Ein Kontrast zwischen der kalifornischen Moderne aus Stahl,
den schlichten Formen und der ägyptischen Unvergänglichkeit
aus Stein, der kosmischen Mystik.

Die Walt Disney Concert Hall – eines der imposantesten Gebäude unserer Zeit.
Mit der Eröffnung dieser Conzert Hall am 23.Oktober 2003
hat sich der Architekt und Designer Frank Gehry ein gigantisches Denkmal gesetzt.
Ein Bauwerk aus rostfreiem Stahl,
in Formen eines Segelschiffs und wogenden Wellen, der 2.265 Besuchern Platz bietet.
Damit diese einen wahrhaften Konzertgenuss erleben dürfen,
hat Yasuhisa Toyota die Decke in Gestalt von Holzbögen und
eine versetzte Anordnung der Sitzplätze installiert.
Eine akustische Besonderheit,
die sich auch in der Platzierung einer Pfeifenorgel im hinteren Teil der Hall
inmitten der Sitze auszeichnet.
Ein Hör- und durchaus auch ein Augenschmaus der besonderen Art!

 

Der Stein war für die Ägypter das Material der Unvergänglichkeit.
Bestimmt für die Ewigkeit wurden ehemals daraus Bauwerke erschaffen,
die bis heute davon berichten,
wie die Ägypter ihre Götter verehrten, mit ihnen lebten und kosmische Mystik ausdrückten.
Noch heute erzählen großartige Tempel, riesige Säulenhallen, kolossale Statuen und
ebenso prächtige Bauwerke davon.
Das einst so prächtige ägyptische Reich zerfiel – ihre Bauten überleben immer noch!